Gesundheit für Asylsuchende sowie Migrant*innen:

 

Unter folgendem Link finden Sie Infografiken zur Seelischen Gesundheit (u.a. zu den Themen Depression, Sucht, Panikstörungen, Esstörungen, …) der Nationalen Gesellschaft für psychische Gesundheit Saudi Arabiens:

http://ncmh.org.sa/index.php/pages/album/15

 

 

Ratgeber Gesundheit für Asylsuchende in Deutschland des Bundesministerium für Gesundheit und Ethno Medizinischen Zentrum e.V. 

http://www.ratgeber-gesundheit-für-asylsuchende.de

Sprachen: Englisch, Arabisch, Paschto, Kurdisch-Kurmanci, Dari, Farsi

 

Informationen des Ethno Medizinischen Zentrum e.V. zu den Themen:

  • Diabetes, Schutzimpfungen, Traumafolgstörungen, Depression etc. in verschiedenen Sprachen zum Download:

http://www.ethno-medizinisches-zentrum.de/index.php?option=com_content&view=article&id=37&Itemid=40

 

Informationen für Asylsuchende zu Gesundheitsversorgung der Sächsischen Landesärztekammer

  • Sprachen: Deutsch, Englisch, Aarabisch
  • http://www.ratgeber-gesundheit-fuer-asylsuchende.de/xpartmaster.aspx?QPX=b2JqaWQ9MTAwMjc=&ID=0?ID=0

 

Gesundheitswegweiser für Migrantinnen und Migranten in Leipzig

  • der Wegweiser deckt das Thema Gesundheitsversorgung und Prävention ab
  • Sprachen: Arabisch, Deutsch, Englisch, Französisch, Polnisch, Russisch, Vietnamesisch
  • sie finden darin folgende Informationen:
  • öffentlicher Gesundheitsdienst der Stadt Leipzig
  • Krankenversicherung
  • medizinische Versorgung nach Sozialgesetzbuch XII und Asylbewerberleistungsgesetz
  • haus- und zahnärztliche Versorgung
  • Krankenhausaufenthalt
  • Notsituationen
  • Medikamente
  • Vorsorgeuntersuchungen
  • zusätzlich gibt es Kapitel zu AIDS und HIV, Suchtkrankenhilfe, Hilfe bei Gewalt gegen Frauen und Mädchen und Psychotherapie.

 

MedGuide – medizinischer Sprachführer

  • enthält über 500 Fragen und Antworten sowie aussagekräftige Illustrationen für jene Menschen mit Migrations-Hintergrund, die weder schreiben noch lesen können, zu folgenden Themen:
    • Akute Beschwerden
    • Vorgeschichte
    • Körperliche Untersuchungen
    • Therapie und Operation
    • Patienteninformationen, Verhaltensregeln im Krankenhaus oder bei Infektion und weiteres mehr
  • erhältlich in den Sprachen Deutsch, Arabisch, Farsi, Russisch, Türkisch
  • der MedGuide hat keine ISBN und ist daher nicht im Buchhandel erhältlich, das Buch mit 100 vierfarbigen Seiten können Sie für € 19,90 hier (ganz einfach mit dann beiliegender Rechnung) ordern:
    www.edition-willkommen.de
  • Etliche Frauenärzte haben sich einen Sprachführer zum Thema „Schwangerschaft / Geburtshilfe“ gewünscht – inklusive Erklärungen zum Mutterschutz und gesundheitlicher Prophylaxe in der Schwangerschaft. Dieser erscheint nun Ende August und ist ebenso in verschiedenen Sprachkombinationen vorbestellbar. Er ist aufgrund der zahlreichen Untersuchungsfolgen und Schwangerschafts-Details mit ca. 120 Seiten noch umfassender und kostet bei Erscheinen € 24,80 (versandkostenfrei / mit beiliegender Rechnung).

Verein für bildgestützte Sprachförderung und Kommunikation e. V.

 

 

Informationen für betroffene Personen zum Thema Trauma, Psychiatrie und Psychotherapie:

 

das PSZ Leipzig bietet:

  • Informationen und Übungen für traumatisierte Menschen und deren Angehörige als Textdatei in den Sprachen: Deutsch, Ararbisch, Farsi

 

das TraumaHilfeZentrum Nürnberg e.V. bietet:

  • Selbsthilfebuch für traumatisierte Flüchtlinge
  • in Deutsch (inkl. Handbuch für Fachkräfte in der Flüchtlingsarbeit) auch in Arabisch, Dari, Englisch, Französisch, Paschto, Somali, Tigrinja undTürkisch

https://www.thzn.org/betroffene/selbsthilfebuch/

 

das PSZ Düsseldorf bietet:

  • Informationen und Übungen für traumatisierte Menschen als Audio- und/oder Textdatei
  • http://www.wiki.psz-duesseldorf.de/NAWA
  • http://www.refugee-trauma.help/
  • Audiodateien in den Sprachen: Deutsch, Albanisch, Englisch, Französisch, Kurdisch/Kurmanci, Kurdisch/Sorani, Persisch/Farsi/Dari, Russisch, Tamil, Türkisch
  • Textversionen in den Sprachen: Arabisch und Serbokroatisch/Bosnisch

 

Bilderbuch über Traumata bei Kindern für Kinder und Eltern:

 

Ratgeber für Flüchtlingseltern der Bundespsychotherapeutenkammer: „Wie helfe ich meinem traumatisierten Kind“

 

Informationen zum Thema Verkehrsverhaltensregeln für Geflüchtete:

 

  • der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) hat zwei Broschüren für Flüchtlinge erstellt
  • allgemeine Verhaltensregeln: zu Fuß, mit dem Rad, mit dem ÖPNV, motorisiert etc.
  • speziell zum Thema Radfahren
  • alle Medien sind jeweils digital auf der Website http://www.germanroadsafety.de/ dreisprachig abrufbar (deutsch, englisch, arabisch)

 

Merkblatt des Dachverbandes der Schweizer Männer- und Väterorganisationen zum Thema häusliche Gewalt:

Durch die mit der Corona-Krise verbundenen Einschränkungen ist eine Zunahme häuslicher Gewalt möglich ist, weshalb ein „Survival-Kit für Männer unter Druck“ erstellt wurde.

Das Merkblatt formuliert Empfehlungen zum Selbstmanagement, damit Männer gewaltfrei durch die Krise kommen. Das Merkblatt liegt bereits in 21 Sprachen zum Download vor und ist unter folgendem Link im Internet zu finden: https://www.maenner.ch/coronakrise-merkblatt/

 

 

Jahresgutachten des Sachverständigenrats deutscher Stiftungen (SVR):

 

Im Jahresgutachten des SVR wurde die religiöse Vielfalt im Einwanderungsland Deutschland und die institutionell, politisch und rechtlich damit verbundenen Herausforderungen untersucht. Sie kommen zu dem Schluss, dass die institutionelle Gleichstellung des Islam auf gutem Weg ist, aber offene Fragen bleiben. Das Gutachten zeigt auch, dass die Bedeutung von Religion für die Integration überschätzt wird. Die wichtigsten Ergebnisse sind in Form von Elf Kernbotschaften zusammengeführt.

 

Für die Inhalte dieser Angebote wird keine Haftung übernommen!